Aigner Handtaschen

Die Handtaschen von Aigner sind nicht nur einfach Handtaschen, sie sind Kult. Aigner Handtaschen zeichnen sich durch stilvollen, zeitlosen und klassischen Look aus Leder aus.

Die erste deutsche Kultmarke für Genuss und Stil

Für viele anspruchsvolle Kunden gilt Aigner heute noch als erste Kultmarke in Deutschland für Stil, Genuss und Lebensart. Das Unternehmen hat es geschafft, genau die richtige Mischung aus toskanischer Lebensart, deutscher Präzision und karibischer Lebenslust zu treffen und damit die Kundschaft an sich zu binden. Inzwischen sind, neben Aigner Handtaschen, ganz allgemein die drei Segmente des Unternehmens aus Accessoires, Fashion und Leder, in mehr als 50 Ländern vertreten. Das für Aigner Handtaschen charakteristische A in Hufeisenform im bekannten Antic-Rot gilt inzwischen weltweit als Markenzeichen. Es hat längst nicht mehr nur einen Erkennungswert, im Laufe der Zeit hat es sich sogar als Glückszeichen etablieren können. Dieses Glückssymbol ziert jeder Aigner Handtasche und gilt auch als Sinnbild für absolute Qualität. Zusätzlich soll es die Werte verdeutlichen, für die Aigner steht: Perfektion und Tradition bis in die kleinsten Details, höchste Qualität und einzigartige Handwerkskunst.

Besitzer von Aigner Handtaschen brauchen keine Statussymbole

Käufer von Aigner Handtaschen entscheiden sich ganz bewusst für eine Premiummarke. Es versetzt sie in die Lage, über Statussymbole oder Luxus zu lächeln. Tatsächlich handelt es sich bei dem Hufeisen von Aigner um eines der bekanntesten und ältesten deutschen Markenzeichen, die im Bewusstsein der Modewelt hängengeblieben sind. Wer eine Aigner Handtasche mit Hufeisen trägt, identifiziert sich damit. Die Marke steht für Vertrauen, Sicherheit und Souveränität. Außerdem bringt Aigner Glück, immerhin ist das Hufeisen als Markenzeichen aus dem Pferdesport entliehen, mit dem das Unternehmen eng verbunden ist. Modisch entscheiden Käuferinnen von Aigner Handtaschen sich für einen zeitlosen und bleibenden Stil, sie setzen sozusagen immer auf das richtige Pferd. Die Handtaschen von Aigner sind für Menschen gedacht, die nicht einfach nur cool sein wollen oder Lifestyle lieben, sie werden von Damen mit Lebensart getragen. moderne Frauen mit Liebe zur Tradition und Innovation.

Aigner verbindet Tradition und Moderne

Als deutscher Produzent exklusiver Handtaschen gehört die Etienne Aigner AG seit mehr als 40 Jahren zu den weltweiten Aushängeschildern und Werbeträgern deutscher Qualität und Wertarbeit. Die Geschichte des Unternehmens begann mit dem 1904 gebornen ungarischen Modedesigner Etienne Aigner, der in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts in New York eine eigene Kollektion exklusiver Ledertaschen vorstellte und damit die Modewelt mehr als nur überraschte. Diese ersten Aigner Handtaschen versetzten das Publikum in Begeisterung, sie hatten all das, von dem man bis dahin gar nicht gewusst hatte, dass es bei Handtaschen fehlte. Sie waren gleichzeitig zeitgemäß, klassisch und stilvoll.

Von München in die Welt

1965 gründete Etienne Aigner, gemeinsam mit Heiner H. Rankl, in München die Etienne Aigner AG. Das Unternehmen wuchs schnell und expandierte rasch weltweit. Dabei war für die Geschäftsgründung und den Aufbau der geplanten exklusiven Marke Aigner der ideale Standort, hier wohnte und wohnt das zahlungskräftige Publikum, wie eine Premiummarke es benötigt. Hier wurde auch das Logo des Unternehmens, das Hufeisen, geboren. Es gehört zu den damaligen Aigner Renntagen in München und symbolisiert das Zeichen der Renntage.