Hommage an die Clutch

Keine andere Abendhandtasche hat so viele Fans wie die Clutch. Sie ist elegant, handlich und schnörkellos! Seit dem Jahr 2000 geistert der Begriff durch die Modewelt und versetzt Frauen in Seufzen und Designer in Höhenflüge. Warum Du mindestens eine Clutch in deinem Kleiderschrank haben solltest und was Du bei der richtigen Auswahl beachten musst. 

Die Geschichte der Clutch

Eine schwar-weiße Clutch mit Goldapplikation

Eine schwar-weiße Clutch mit Goldapplikation

Bereits in den goldenen 20er Jahren war die Clutch ein beliebtes Accessoire. In frühester Zeit nannte man sie altbacken „Unterarmtasche“.Bevor sie allerdings einen richtigen Siegeszug beginnen konnte, erstickte der Zweite Weltkrieg ihre Schönheit im Keim. Im Jahr 1947 war es schließlich Dior, der die Clutch aus der Versenkung holte und ihr einen Platz in der Kollektion gab. Von da an gehörte die Clutch wieder zur Modewelt und begeistert seitdem die Frauen rund um den Globus. 
Ab dem Jahr 2000 bekam das Unterarmtäschchen schließlich seinen deutlich kürzeren und angenehmeren Namen CLUTCH. Dieser Begriff kommt vom englischen „to clutch = fest umklammern“ und bezeichnet die Haltung, die man mit der Clutch einnehmen muss. Eine Clutch verfügt charakteristisch weder über einen Tragegurt noch über einen Henkel und muss mit der Hand fest umklammert werden. Manche Modelle verfügen allerdings über Handgelenksschlaufen, damit die Clutch frei baumelnd am Handgelenk getragen werden kann.

Das Design einer Clutch: Von elegant bis extravagant

Eine Clutch kannst Du in den verschiedensten Varianten bekommen. Es gibt Modelle, die klassisch rechteckig und klein sind, meistens in gedeckten Farben und mit minimalistischen Details. Eine solche Clutch eignet sich hervorragend als All-Time-Accessoire, vor allem dann, wenn Du die Clutch in den Farben Schwarz, Rot oder Beige kaufst. Damit kannst Du fast jedes Abendkleid und jede Farbe kombinieren. Eine solche Clutch gehört also in jedem Fall in deinen Kleiderschrank!

Andere Modelle begeistern durch die extravaganten Highlights. Dabei gibt es hinsichtlich der Form und der Farben fast nichts, was es nicht gibt. Manche Clutch ist leicht bogenförmig und fasziniert mit blinkenden Steinchen oder wird mit verschiedenen Schmucksteinen aufgewertet. Für jedes Outfit gibt es daher die passende Clutch!

Die richtige Auswahl der Clutch

Eine beliebte Kombination ist das typische „Kleine Schwarze“, zusammen mit einer silbernen Clutch und silbernen Schuhen. Eine selbstbewusstere Variante ist das Kleine Schwarze in Kombination mit einer knallroten Clutch und passenden, roten Schuhen. Hiermit stehst Du auf jeden Fall im Mittelpunkt und begeisterst durch die akzentuierten Highlights deines Outfits! Natürlich ist die Clutch ein ist ein dezentes Accessoire. Sie darf nicht von deinem Abendkleid ablenken und sollte daher farblich hervorragend zu dem Stoff deines Kleides passen. Eine Clutch kann deine Abendgarderobe grandios aufwerten oder – wenn Du dich für den falschen Stoff oder die falsche Farbe entscheidest – dein Outfit ruinieren.

Die wichtigsten Tipps zur Auswahl der passenden Clutch

Die Farbe:: Wähle die Farbe der Clutch entweder passend zu deinem Abendkleid oder zu deinen anderen Accessoires. Bei letzterem muss deine Clutch zu deiner Stola, deinem Schmuck oder deinen Schuhen passen.

Eine cyan-farbige Clutch.

Eine cyan-farbige Clutch.

Die Highlights: Deine Clutch soll dein Outfit ergänzen und nicht überstrahlen! Wähle daher die Stickereien oder Schmucksteine sehr sorgsam. Natürlich müssen auch die Highlights der Clutch mit deinem restlichen Outfit zusammen passen.

Der Stoff: Bei der Stoffauswahl kannst Du dich an deinem Kleid orientieren. Natürlich passt eine Clutch aus Samt nicht zu einem Satinkleid. Achte bei der Stoffauswahl deiner Clutch darauf, dass er entweder zu deinem gewählten Outfit passt oder sich möglichst gut kombinieren lässt.

Der Kontrast: Trägst Du ein auffälliges Kleid, wähle eine unauffälligere Clutch. Ist dein Kleid einfacher und eher dunkel gehalten, entscheide dich für eine kontrastreiche Clutch. Merke Dir: Helles Kleid = Dunkle Clutch, Dunkles Kleid = Helle Clutch!

Die Größe: Du solltest bei der Auswahl deiner Clutch darauf achten, dass deine wichtigsten Utensilien hinein passen: Ausweis, eventuell ein kleines Portemonnaie, Lippenstift und Co!

Die Kombinationsmöglichkeiten: Möchtest Du eine Clutch zu verschiedenen Outfits tragen, entscheide dich für eine elegante, schwarze Clutch. Auch die Farben Rot, Silber und Beige sind hervorragend für ein Universalmodell geeignet

Du weißt nicht, welche Clutch-Farbe zu deinem Kleid passt? Dann schau Dir die folgende Tabelle an. Hier findest Du die Komplementärfarben:

Komplementaerfarben

Wie Du siehst, ist eine Clutch eine tolle Tasche, die Outfits extrem bereichern kann. Du solltest in deinem Kleiderschrank mindestens eine Clutch haben, damit Du für edle Dates und Termine immer gut gekleidet bist!

fashion girl with a stylish clutche © visoook – Fotolia
Beautiful sexy woman blond hair pink evening dress acsessory © indiraswork – Fotolia


Kommentare


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Taschenportrait: George, Gina & Lucy Taschen
[...] mehr