Satchels sind mittlerweile auch in der europäischen Mode zu einer bekannten Größe geworden. Handtaschen sind ja stets ein Thema, das die Aufmerksamkeit der Fashionistas zu fesseln weiß. Das Angebot an tollen Taschen so riesig, dass man sich in den unendlichen Modewelten verlieren könnte. Deshalb sollte man eine Satchel immer vom Rest der Taschenwelt unterscheiden können. Was macht also diese besondere Taschenform aus? Gemeinsam haben alle Satchels, dass sie einen Tragegurt und einen Henkel haben. Damit schaffen sie einen prima Spagat. Hier muss man sich nicht für eine Tasche für den einen und eine andere für einen anderen Zweck entscheiden, die Satchel kann immer mit. Im Business hat man, dank des Riemens, die Hände frei, beim Shoppen kann man die Satchel toll an ihrem eleganten Henkel durch die Stadt flanieren lassen. Henkel und Gurt sind immer vorhanden und verbinden praktischen Nutzen mit tollem Look. Damit hören aber die Gemeinsamkeiten bei den Satchels auf.

Überschlag oder Reißverschluss?

Die klassischen Modelle der Satchels sind von den Messenger Bags inspiriert. Sie haben einen Überschlag, der dafür sorgt, dass der Tascheninhalt sicher an seinem Platz bleibt. Diese Form ist auch zugleich eine sehr klassische Art. Vor allem bei den größeren Modellen spielt der Überschlag sein volles Potential aus. Dank ihm kommt man schnell an den Tascheninhalt. Deshalb ist diese Form auch bei den größeren Modellen aus Leder total angesagt. Designer wie Michael Kors haben aber bewiesen, dass auch ein Reißverschluss der Satchel äußerst dienlich sein kann. Bei den Modellen mit Reisverschluss kann die Tasche ihre eckige Form verlieren und sich in elegante Formen bringen lassen. Bei diesen Modellen zieht sich der Reißverschluss bis über die Taschengrenzen hinaus und bringt so ein zusätzliches Stilelement, das die Optik sichtbar verändert. Dadurch bekommen die Taschen einen feminineren und verspielteren Look. Diese Satchels sind vor allem als Shopper wunderbar geeignet, weil sie einen tollen Style haben, der das Shoppen noch wesentlich stilvoller machen kann. Sie sind tolle Begleiter in jeder Metropole.

Der Zweck heiligt die Mittel

Die Satchels sind kleine Tausendsassa. Die vielfältigen Modellformen machen es leicht, immer das passende Modell für den richtigen Zweck parat zu haben. So sind größere Satchels klasse Begleiter für jede Anforderung im Business, vom Laptop bis zum iPad, sie haben genug Stauraum für all das, was den Berufsalltag stylischer und leichter macht. Der Style kann dann auch gerne in Richtung Vintage gehen, damit bekommen die Satchels einen College Look, der vor allem zu eleganteren Outfits super passt. Aber es geht noch mehr. Die kleineren Satchels sind eher zu den klassischen Handtaschen zu zählen, sie sind daher toll für die Freizeit geeignet. Hier laufen die Designer dann auch zur Höchstform auf und versehen die Taschen mit so tollen Design-Details, dass sie getrost als integraler Modebestandteil bezeichnet werden können. Aus diesem Grund sollte man es auch nie bei einer Satchel belassen, denn sie haben ja noch mehr als nur praktischen Nutzen zu bieten. Sie sind echte Fashion Items.

Der Look, der die Satchel zum echten Fashion Item macht

Bei den Satchels toben sich die Designer wirklich so richtig aus. Das gilt nicht nur für die Form, sondern auch für die Designs. Die klassische Satchel hat schließlich kreative Gesellschaft. Ob Uni oder Muster, ob Leder oder Canvas, die Satchel macht alles mit. Damit werden diese Handtaschen zu einer Welt voller Mode-Ideen, in der keine echte Modefreundin enttäuscht wird. Das Angebot ist zum Glück so riesig, dass keine Vorliebe zurückgestellt werden muss. Rotes Leder macht die Satchels ebenso zum Kultobjekt wie zart geblümter Stoff. Und der Vintage Look tut den Taschen ebenso gut wie ein eleganterer Style, der an die Birkin-Bags erinnert. Mit den Satchels wird es damit kinderleicht, stylische Akzente zu setzen, die dem Mainstream entfliehen. Der Phantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. So ist der eigene Look ganz leicht zu ergänzen, das vielfältige Angebot mit seinen unvergleichlich tollen Design Ideen macht es leicht, den eigenen Kopf für das eigene Styling durchzusetzen. Modischer Einheitsbrei ist so zum Glück Geschichte, denn wer will schon eine Tasche, die man an jeder Ecke dutzendfach sieht? Satchels sind da eine tolle Flucht aus dem langweiligen Diktat der limitierten Trends. Sie machen ihre eigene Mode.

Die Spezialitäten, das Salz in der Modesuppe

Natürlich gibt es für die Satchels einige Anforderungen, denen sie entsprechen muss, doch trotzdem gibt es auch tolle Ausreißer, die eine gewisse Individualität an den Tag legen. Micro-Satchels sind dafür ein großartiges Beispiel. Sie können nicht viel größer als eine Clutch sein und trotzdem für sehr große Fashion stehen. Damit werden sie zu Abendtaschen, die garantiert für Aufsehen sorgen können. Doch damit nicht genug. Cambridge Satchels sind auch tolle Unisex Modelle, durch sie kann man auch die Männer schonend daran gewöhnen, dass Taschen den Look mittragen können. Sie bringen den College Style in die Fashion Szene. In der Messenger Form im Vintage Look sind diese Satchels tolle Begleiter, und dafür muss man noch nicht einmal eine Uni von innen gesehen haben. Diese Bags haben einen hochwertigen Look, der sie wundervoll von der Masse abhebt.

Schluss mit den Vorurteilen

Satchels nur auf ihre Vertreter in Cambridge Form zu beschränken, das ist modisch viel zu kurz gesprungen. Diese Taschen haben sich schon lange davon verabschiedet, nur bessere Schulranzen zu sein. Denn ihr Look ist abwechslungsreich und dank einiger Star-Designer so toll und neu interpretiert, dass die Satchels ganze Stilrichtungen in sich aufgenommen haben. Sie nur als Tragehilfe für staubige Bücher zu sehen, das sollte niemals in Frage kommen. Denn sie transportieren viel mehr immer die Mode, die im Gedächtnis bleiben wird. Die Satchels zeigen den Look der coolen 50s ebenso wie ganz aktuelle Trends. Das Spektrum reicht von Business bis zu Red Carpet. Denn eins kann man Taschendesigner wirklich attestieren: Sie haben tolle Einfälle und sie haben viele davon. So bringen sie die Satchel in den Fokus der Fashion. Wir haben also die freie Wahl und dabei sind die Satchels das Hilfsmittel, das unseren Look erst perfekt zur Abrundung bringt. Es ist also ziemlich leicht, mit der Satchel dem eigenen Look tolle neue Komponenten hinzuzufügen. Leichter kann es uns die Mode wirklich nicht machen.