Balenciaga Taschen

Balenciaga Taschen

Wenn man sich auf der Suche nach einer Marke befindet, die für avantgardistische Couture und Perfektion steht, kommt man an dem Namen Balenciaga nicht vorbei. Schon Dior nannte Balenciaga, wenn er von ihm sprach, „unser aller Meister“. Coco Chanel sprach von ihm als dem einzigen Couturier, der Designen, Schneiden, Zusammenstecken und Nähen vollkommen alleine beherrschen und meistern könnte. Balenciaga hat sich künstlerischer ausgedrückt und die Eigenschaften hervorgehoben, die heute etlichen Designern abgehen: „Ein Modemacher muss ein Maler der Farben, ein Musikant der Harmonie, ein formender Bildhauer sowie ein Philosoph der Enthaltsamkeit sein. Dies alles muss in Kombination stehen mit dem Architekten für das Design.“ Die modischen Entwürfe von Balenciaga wurden prinzipiell erst einen Monat nach dem Beginn der üblichen Haute Couture Shows der Branche veröffentlicht, dass sollte sie vor Kopien schützen. Cristobal Balenciaga gehörte zu den bedeutendsten Modeschöpfern des 20. Jahrhunderts und verstarb 1972.

Der Weg als Modemacher war vorgezeichnet

Das designerische Talent von Cristobal Balenciaga, der 1895 in Spanien das Licht der Welt erblickte, wurde bereits entdeckt, als er noch ein junger Bursche war. Er pilgerte ins Zentrum der Modewelt, nach Paris, um hier alles aufzusaugen, was sich um die französische Mode drehte. Mit 16 Jahren schließlich eröffnete er in San Sebastian den ersten Salon in der Absicht, den Chic aus Paris in Spanien einzuführen. Das erste Modehaus unter seinem Namen wurde 1948 eröffnet, Salons in Barcelona und Madrid folgten. Mit Beginn des Krieges emigrierte Balenciaga nach Paris und entwickelte sich dort zum führenden Modedesigner ganz Frankreichs. Mit seinen Schöpfungen und Kreationen kleidete er die Damen der führenden Königshäuser ein und wurde zum Idol einer Designergeneration.

Cristobal Balenciaga war gleichzeitig ein Einsiedler und Dandy, der immer die Perfektion an die erste Stelle setzte. Er stand für zukunftsweisende Mode und avantgardistisches Design und ging als Architekt seiner Kreationen und als Visionär in die Geschichte ein.

Balenciaga Taschen sind mehr als nur Schmuck

Schon Marlene Dietrich und Grace Kelly trugen Taschen von Balenciaga. Während des Weltkrieges reisten hunderte Damen der betuchten Gesellschaft quer durch Europa, um die neuesten Handtaschen des Taschenzars zu bewundern. Stars wie Kim Kardashian und Nicole Richie reißen sich heute geradezu um die neusten Balenciaga Taschen. In der Hauptsache ist das dem Designer Nicolas Ghesquiere zu verdanken, der frischen Wind in die Luxusmarke bläst, seine Kreationen von Balenciaga Taschen beeindrucken und sind schöner denn je. Der kreative Kopf hinter der Marke Balenciaga ist Alexander Wang. Er schafft es, die Marke Balenciaga mit den gleichzeitig klassischen wie rockigen Kreationen immer wieder nach vorne zu bringen.

Taschen von Balenciaga sind immer in

Balenciaga Taschen sind nach wie vor weltweit ein Must Have. Und dies keineswegs nur auf dem roten Teppich der Schönen und Reichen. Die legendären Kollektionen von Balenciaga Handtaschen können zur Zeit in einem Museum des Heimatortes vom Modeschöpfer bestaunt werden. Sophia, die spanische Königin, widmete 2011 dieses Museum dem Modekünstler. Nicht vielen Modehäusern und Couturiers gelingt es, mit vollständig neuen Looks Trends für die Zukunft zu erzeugen. Balenciaga hat es geschafft, Trägerinnen der Taschen von Balenciaga liegen nicht nur immer richtig, sie stehen für den Trend der Zukunft und die Tradition der Marke.