Claramonte Taschen

Die meisten Designer von Taschen setzen auf ein simples Konzept. Es kommt glattes Leder zum Einsatz, welches formschön zusammengefügt wird. Ein paar Details hier und da und schon ist die schicke Designerhandtasche fertig. Bei Claramonte Handtaschen ist dies nicht so einfach, denn es kommt besondere Flechtkunst zum Einsatz. Das französische Label Claramonte, welches 2004 von Philippe Bertrand und Pierre Gionnet gegründet wurde, hat sich diese Kunst zu Eigen gemacht und stellt außergewöhnliche Claramonte Handtaschen her, welche sicherlich den Atem stocken lassen. Immerhin sind sie nicht mit den herkömmlichen Modellen vergleichbar, sondern die französische Marke will die altüberlieferte Handwerkskunst mit modernen Design paaren.

Der Wunsch nach dem Außergewöhnlichen

Beide Gründer haben schon für namhafte Modehäuser gearbeitet und bringen somit jede Menge Erfahrung mit in die Taschenherstellung. Diese Erfahrung macht sich bemerkbar, denn die Claramonte Handtaschen treffen den Zahn der Zeit. Besonders der Experimentierfreudigkeit von Herrn Bertrand ist es zu verdanken, dass die Taschen heute einen einzigartigen Look erhalten haben. Es ist ein Mix aus diversen Materialien und dem orientalischen Stil. Auch zahlreiche Einflüsse der japanischen Kultur kamen zum Einsatz und lassen die Claramonte Handtaschen zu einem Highlight am Handgelenk werden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass für viele Damen die Claramonte Handtaschen unverzichtbar sind. Sie können zu allerlei Outfits kombiniert werden, wobei sie direkt ins Auge stechen werden. Praktischerweise trägt man die auffälligen Modelle zu einem schlichten Kleid oder einem Jumpsuit in Unifarben. Insofern werden die Claramonte Handtaschen im Mittelpunkt stehen und für den gewissen Wow-Effekt sorgen.

Geflochten, schick und edel

Das Markenzeichen der Claramonte Handtaschen ist das Flechtwerk, welches bei jeder Tasche zum Einsatz kommt. Leder zu flechten ist sicherlich keine leichte Aufgabe, doch Claramonte hat diese Kunst perfektioniert. Durch die geflochtenen Lederstränge kommen herrliche Glanzreflexe zum Vorschein, welche perfekt zu allerlei Kleidungsstücken passen. Zumeist setzen Claramonte Handtaschen auf eine ausgeklügelte Farbpalette. In der Regel sind dunkle Töne vertreten, die oftmals ineinander vermischt werden. Doch auch auf bunte Farben verzichten die Claramonte Handtaschen nicht. Besonders Blau, Grün und Rosa sind vertreten und sorgen für einen schönen Stilbruch. Selbstverständlich kommt nicht alleine Leder zum Einsatz. Auch Baumwolle oder andere hochwertige Materialien bleiben bei den Claramonte Handtaschen nicht auf der Strecke. Besonders Leinen sind beliebt und werden in verschiedenen Farbvarianten genutzt. Häufig wird das Design von den nomadischen Stämmen Nordafrikas oder dem Ethno-Chic inspiriert. Besonders im Sommer kann man die Taschen wundervoll tragen, obwohl man den Winter mit einer schicken Flechttasche in kunterbunten Farben sicherlich aufhellen wird.

Die perfekte Tasche für sommerliche Tage

Sicherlich kommen die Claramonte Handtaschen auch in den nachfolgenden Jahren häufiger zum Einsatz. Der Grund ist, dass man die Taschen immer öfter auf europäischen Straßen erblickt und auch aus den Modezeitschriften sind sie nicht mehr wegzudenken. Deshalb werden die kunstvoll geschmückten Handtaschen bestimmt noch viele Schultern zieren und für einen tollen Look sorgen. Damit man die schöne Tasche auch lange genießen kann, wurde die Haltbarkeit der Tasche stark verbessert. Alle Nähte sind fein säuberlich durchgeführt und die Verschlüsse halten Jahrzehnte. Insofern hat man mit den Claramonte Handtaschen lange Freude und besitzt ein tolles Accessoires im Hippie Stil.