Stella McCartney Handtaschen

„Eine Handtasche kann bei einer Frau so intensive Gefühle wecken wie das Lieblingsspielzeug bei einem Kind.“ Das die Modeschöpferin Gabriele Strehle (Marke Strenesse) mit diesem Ausspruch die Frauenwelt zum bestätigenden Nicken gebracht hat, ist nicht völlig abwegig anzunehmen. Bekanntermaßen besitzt das Accessoire Handtasche eine äußerst bestechliche Wirkung auf die Gefühle der Frauen, eben ähnlich wie das Spielzeug für Kinder – insbesondere die Stella McCartney Handtaschen. Während wir unseren liebsten und kuscheligen Plüschbären stundenlang mit uns herum getragen haben, als wir noch in den Kinderschuhen steckten, so liegt heute meistens ein ansehnliches Objekt mit vorteilhaftem Henkel zwischen unseren manikürten Fingern beim Gang in die Außenwelt.

Das Suchtpotential dieses speziellen Accessoires entsteht dabei oft durch die vorhandene Vielfalt, wie bei den Stella McCartney Handtaschen. Ob mini, klein, groß, maxi oder bunt, schlicht, mit Highlights versehen, elegant oder sportlich. Stella McCartney Handtaschen sind längst keine Nutzgegenstände mehr, sondern komplettieren das wohl überlegte Outfit.

Das besondere an den Entwürfen von Stella McCartney

Warum die Stella McCartney Handtaschen der Frau das geben was sie sehen will? „Für mich entsteht Attraktivität im Spannungsfeld zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit“, findet die Modedesignerin in einem Interview. Ihre Devise beim Kreieren der Stücke: Feminine Basics mit markanten Hinguckern versehen, so wie eine der Handtaschen von Stella McCartney mit dem außergewöhnlichen Namen „Falabella Shaggy Deer Fold Over Tote Ice“. Dieses Fliegengewicht entspricht dem Zitat in ganzer Linie. Wie eine Prinzessin mitten im Winter Wonderland darf sich die stolze Besitzerin dieser Stella McCartney Handtaschen anstandslos fühlen. Mit ihrer Farbe so wunderschön blau wie ein geschliffener Bergkristall, belebt das Accessoire schlichte Outfits mit ihrer dezenten und eleganten Klasse. Doch auch sonnige Temperaturen halten die Tasche nicht davon ab sich einen Weg ins Grüne zu wagen und dem Himmel aufzuzeigen welche Blautöne dieser annehmen könnte, würde Stella McCartney ihn designen dürfen. Die Ikone in der Modebranche hat die aus weichem Kunstleder bestehende Tasche mit zwei anthrazitfarbenen Gliederketten ein nicht wegzudenkenden Highlight gesetzt.

Ein weiterer Hochkaräter im Sortiment der Stella McCartney Handtaschen ist die sogenannte „Mini Backpack Quilted Shaggy Deer Yellow“. Wie bereits der Name andeutet, strahlt das Meisterstück in einer quietschig gelben Farbnuance alle Taschen-Liebhaber mit einem breiten Lächeln an. Das weiche Kunstleder ist verziert mit einem außergewöhnlichen Glanz-Finish und einer aufwendig verarbeiteten Ziersteppung. Ebenso wie die „Falabella Shaggy Deer Fold Over Tote Ice“ besitzen diese Stella McCartney Handtaschen Schulterriemen aus anthrazitfarbenen Gliederkettenelementen sowie gleich farbige Metallelemente, vor allem an der Front versehen.

Mehr als nur die Form

Ganz besonders und einzigartig ist die Form dieses Meisterstückes. Mit ihrem Tunnelzug und Überschlag erinnert sie an das Gepäckstück eines Backpackers der durch die Wildnis Australiens streifen möchte, eben nur in eine elegantere Hülle verpackt.

Völlig anders hingegen vom Design ist Stella McCartneys Handtasche mit dem Namen „Clutch Shiny Dots Dark Brown“, die für einen glänzenden Auftritt durch ihren Glitzer-Finish garantiert. Das dunkelbraun schimmernde Kunstleder im Metallic-Look kann kinderleicht mit seinem attraktiven Überschlag- und magnetischen Druckknopfverschluss geschlossen werden. Ein absolutes Highlight ist der aufwendige Fransen-Look mit einem langen Schulterriemen, aus einer tollen Gliederkette hergestellt. Mit der Clutch Shiny Dots Dark Brown darf getrost auf eine gute Wahl angestoßen werden.