Umhängetaschen

Frauen lieben Taschen! Warum das so ist, dafür gibt es sicher mehrere Gründe. Vielleicht lieben sie es ja einfach nur, ihre wichtigen Utensilien gut aufgehoben und bei sich zu wissen und das noch dazu in einem so magischen und wunderbaren Behältnis wie einer Tasche. Taschen sind in den letzten Jahren zu Lifestyle-Produkten avanciert. Die Frau trägt nicht nur eine Tasche bei sich, sie bringt in den hübschen Accessoires auch ihre Persönlichkeit zum Ausdruck. Die Taschenmode ist vielfältig geworden und die Designer bemühen sich von Saison zu Saison um neue, trendige Styles. Doch Frauen haben ihre Lieblinge unter den vielen Taschenarten. Umhängetaschen kommen konkurrenzlos und zeitlos schick auf den Markt. Die Taschenmodelle an sich sind in ihrer Form zeitlos, nur die Designs folgen den angesagten Modevorgaben.

Flexible Umhängetaschen – „wer loslässt, hat zwei Hände frei“!

Umhängetaschen sind flexible und schöne Begleiter. Die trendigen Taschen haben einen individuell verstellbaren Schulterriemen und die Besitzerin kann ihre Tasche damit auf ihren ganz persönlichen Tragekomfort abstimmen. Oft besitzen die Taschen zusätzlich einen oder zwei, kleinere Handtrage-Henkel, so dass die Taschen auch bequem in der Hand gehalten werden können. Dennoch – der ultimative Kick ist der flexible Schulterriemen! Umhängetaschen können sowohl normal lässig über der Schulter getragen werden als auch crossover. Das ist eine geniale Sache, weil beide Hände frei bleiben. Das bewährt sich vor allen Dingen dann, wenn man Hände schütteln muss oder mit Kindern unterwegs ist, aber auch beim Einkaufsbummel oder auf Spaziergängen.

Außerdem lassen sich auf diese Art und Weise auch schwerere Lasten in großen Umhängetaschen transportieren, beispielsweise Laptops oder die Einkäufe im Geschäft um die Ecke. Der feste Schultergurt der Umhängetaschen macht das möglich. Wer mit mehreren Gepäckstücken unterwegs ist, der wird die Vorteile der Trendtaschen ganz schnell erkennen.

Mode-Hyphe „Umhängetaschen“

Es gibt so viele und schöne Modelle, dass die Auswahl schwerfällt. Neben der Funktionalität ist natürlich auch das Bauchgefühl für die Wahl entscheidend. Außerdem soll das Design entweder möglichst zu jeder Garderobe passen oder als Highlight mit einem ganz bestimmten Modeartikel harmonieren. Für die Abend- und Ausgehmode werden wieder andere Umhängetaschen gewählt als für den Job und den Alltag. Die Geschmäcker sind eben verschieden und oft ist neben all der Schönheit auch die Größe der Tasche ausschlaggebend. Edel-Look, Glamour-Look, Used-Look, Jagdtaschen-Look, Sports-Look, Vintage-Look, die Liste der Styles ist lange. Designer-Taschen sind auf dem Vormarsch, einschlägige Internetportale und Online Shops machen die einzigartigen Teile für viele erschwinglich. In ist, wer Labels trägt! Auf den angesagten Umhängetaschen prangen die Brands der großen Designer, denn diese haben längst erkannt, dass eine „Klamotte“ ohne die passende Tasche unvollkommen ist.

Ein männlich, markanter Taschenmarkt tut sich auf

Ja, es ist tatsächlich so! Männer haben ihre Liebe zu Handtaschen entdeckt, vornehmlich ihre Liebe zu Umhängetaschen. Das hängt auch damit zusammen, dass Smartphone, Tablet und Co irgendwo verstaut werden müssen. Die Hosen- und Jackentaschen sind damit gänzlich überfordert und die Tasche der Partnerin ist tabu. Die Modeindustrie schwingt sich bereits auf diesen vielversprechenden Markt ein und produziert Gurttaschen speziell für Ihn oder als Unisex-Modelle. Umhängetaschen für Männer sind hochwertig verarbeitet, denn die Herren der Schöpfung lieben Lederwaren, die möglichst lange halten. Sie investieren lieber einmal richtig Geld und kaufen dann nicht nur ein Lifestyle-Produkt, sondern eine Art Lifetime-Produkt!

Rundherum happy – mit den trendigen Umhängetaschen unterwegs

Nachhaltige Produkte sind in! Auch in Sachen „Taschenmode“ tut sich da einiges. Pflanzlich gegerbtes Leder sieht nicht nur klasse aus, es wird auch von den Handwerksbetrieben mit viel Begeisterung hergestellt. Wer Stofftaschen liebt, der kauft seine Umhängetaschen aus Bio-Baumwolle oder Leinen. Leder ist das Taschenmaterial Nummer eins. Umhängetaschen aus glatten Lederarten oder aus Wildleder sind langlebige Begleiter, egal ob es sich dabei um Edelvarianten oder um Taschen im Backpacker-Style handelt. Auch Shopper, Laptop-Taschen oder Aktentaschen kommen im Ledergewand edel an. Rindsleder, Sattelleder, Büffelleder, Elchleder, Nappaleder, Nubukleder, Hirschleder oder Lackleder, die Taschendesigner suchen sich die natürlichen Materialien gezielt aus. Günstige Umhängetaschen für den ganz normalen Alltag sind oft aus Kunstleder gefertigt oder aus einem übriggebliebenen Ledermix. Sie sind zwar nicht ganz so wertvoll wie ihre hochkarätigen Geschwister, aber deswegen nicht weniger schön. Zumal Frauen ja gerne mehrere Taschen ihr eigen nennen und deswegen macht es gar nichts, wenn die Lieblingstaschen auf unterschiedlichem Niveau eingekauft werden.

Natur und Farbenspiel

Schwarz, Braun, Grau, Beige, die klassischen Farben sind der Renner. Die natürlichen Farben bleiben Sieger! Modeabhängig glänzen die Umhängetaschen aber auch in knalligen Farben. Orange, Rot, Grün, Blau oder Gelb bringen frischen Wind in die Taschenmode. Champagner-Töne kommen so perlend wie das Getränk und werden nur noch von den unzähligen Farbmixturen getoppt. Muster aller Art zeigen sich gerne auf den Umhängetaschen, Schriftzüge, plakative Designs und angesagte Motive werden von den Taschenmanufakturen ebenfalls gezielt platziert. Patchwork, Ethno-, Orient- oder Asien-Design bringen geheimnisvolle Modekunst auf die stylischen Umhängetaschen, nicht selten auch im Glitzerlook.

Special Effects – Umhängetaschen für den Abend und besondere Anlässe

Umhängetaschen für den Abend sind eher zierlich. Die Trageriemen der Edelminis sind schmal oder als Gliederkette gearbeitet. Stilistische Paillettentäschchen oder perlenbesetzte Clutches sind angesagt. In der Abendmode bestechen die Umhängetaschen oft aus Textil. Samt, Seide oder Brokat funkeln prächtig auf den nächtlichen Bühnen. Schwarz, Weiß, Gold und Silber, die glamourösen Umhängetaschen sind, was Farben angeht, eher bescheiden. Dennoch auch sie wollen von Zeit zu Zeit auffallen und wählen schon mal angesagte Töne. Besonders in den Sommermonaten, wenn auch die Cocktail-Mode Farbe bekennt, ziehen die kleinen Umhängetaschen nach. Umhängetaschen zum Ausgehen sollten nicht nur gut aussehen, sondern auch praktisch sein. Steckfächer mit und ohne Reißverschluss, Magnetdruckknöpfe zum Schließen der Hauptfächer und Schulterriemen, die nicht einschneiden, so sehen perfekte Umhängetaschen für festliche Events aus.

Umhängetaschen für Business und Job

Umhängetaschen als Behältnisse für Akten, Papiere und technisches Gerät, gehören längst zur alltäglichen Business-Ausstattung. Die Umhängetaschen bieten genug Platz für Laptop, Tablet, Aktenordner, Terminplaner, Stifte und Laserpointer. Mit ihrem breiten Schultergurt lassen sich die Umhängetaschen prima tragen. Kleinere und größere Innen- und Außenfächer bringen Ordnung in einen unruhigen Business-Tag. Die meisten Modelle sind für Sie und Ihn gleichermaßen geeignet. Eine qualitativ hochwertige Verarbeitung der Umhängetaschen sorgt dafür, dass die Taschen den intensiven Gebrauch lange ohne Beschädigungen überstehen.